THOMAS VAN DE SCHECK

Thomas van de Scheck

_Leben

Van de Scheck, geboren 1965 in Kairo,  wurde von 1985 bis 1988 als Lithograf

ausgebildet. Im Anschluss  erweiterte er sein Arbeitsspektrum in kreativen Bereichen. 

Zunächst als Tontechniker für Radio Hamburg und Klassik Radio. Zudem war er

Assistent des Hamburger Modefotografen Lars Matzen.  Als Autor schrieb er

Werbetexte für Agenturen und Geschichten für Frauenmagazine.

Im Musikgenre wirkte er als Bassist der Gruppe "Cancer Barrack" und Bandleader von

"Scarelett". Er komponierte  für das Musical "Bonifatius" sowie das Techno-Projekt "B-

Dominus".

Seit 2002 lebt und arbeitet Van de Scheck als freier Fotokünstler.

_Stil

Van de Schecks Bildsprache funktioniert durch eine autarke Darstellung und oftmals

klaren Weißraum. Seine Modelle tragen das Bildkonzept. Auf Hintergrundlandschaft

wird daher des öfteren verzichtet. 

Diese Reduktion verhilft zu einer Ästhetik, die primär folgenden Themen zu Grunde

liegt: Gesellschaftskritik, Wertewandel und menschliche Psyche. Durch die Beigabe von

Erotik, Surrealität und Ironie verleitet er den Betrachter zu einer näheren

Auseinandersetzung mit den Bildinhalten.

Der Künstler sieht sich gleichermaßen als Fotograf, Regisseur und Storyteller.

_Arbeit

Van de Scheck bedient mit seiner individuellen Bildsprache auch seinen Kundenkreis. Er

erarbeitet mit ihnen ein  homogenes Erscheinungsbild. Modelabels und Magazinen

verhilft er zu einer klaren Linie mit Wiedererkennungswert.

_Auszeichnung

2004 und 2006 wurden seine  Bildbände "CUTS" und "H.E.L.P.

(Hell:Enters:Life:Permanently)  vom Börsenverein des deutschen Buchhandels zum

"Auswahltitel des Jahres" 2004 und 2006 gekürt.

About

Home Editorial Image Fashion Portrait Akt Product 360 Interior Event Landscape Music Video Fashion Video Commercial Video
© Thomas van de Scheck
About References Exhibitions Contact Impressum About